Papierbon war gestern!

Die Digitalisierung in der Gastronomie macht auch vor der Küche nicht halt. Im Service ist es längst ein gewohntes Bild, dass der Servicemitarbeiter die Bestellungen in einen Orderman eintippt.

Für gewöhnlich landet dann ein Küchenbon aus Papier auf einer Bonleiste. Mit dem Küchenmanager von TiPOS gehört dieses Bild allerdings der Vergangenheit an. Übersichtlich werden auf einem Monitor chronologisch die einzelnen Bons angezeigt. Der Küchenmanager kann durch Küchenclients an den einzelnen Arbeitsplätzen unterstützt werden. Ist das Gericht fertig, wird dies durch einen Klick am Küchenclient als fertig gemeldet. Jeder Arbeitsplatz weiß, falls notwendig, was der andere zu tun hat (zum Beispiel wenn die Arbeitsplätze räumlich getrennt sind wie Küche und Pizzaplatz). 

Der Annoncier hat damit immer einen Überblick was wie in der Küche läuft. Eine Gesamtübersicht erleichtert es den Mitarbeitern die notwendigen Arbeitsschritte rechtzeitig zu setzen. Ist ein Gericht zu lange offen, wird das farblich angezeigt. Der Servicemitarbeiter hat zudem die Möglichkeit einzelne Gangfolgen zu senden, Gerichte zu „beschleunigen“ (wenn zum Beispiel ein Gast nachkommt) oder es auf warten zu setzen. Der Küchenchef kann zusätzlich verschiedenen Speisen eine Stückzahl zu hinterlegen sodass der Servicemitarbeiter immer Bescheid weiß, ob das gewünschte Gericht auch noch verfügbar ist.

Der TiPOS Küchenmanager V2 optimiert und beschleunigt die Abläufe in der Küche und trägt damit maßgeblich zur Kundenzufriedenheit bei.

 

NEUE FEATURES IM ÜBERBLICK:

  • Beschleunigen von Gerichten
  • Gerichte „auf warten“ setzen
  • Hinterlegung von Stückzahlen
  • Vernetzung der Arbeitsplätze (auch bei räumlicher Trennung)


Zum Küchenmanager ->